Leichtathletik: Württ. Hallenmeisterschaften: Jeremias Ring überzeugt mit vorderen Platzierungen

Posted on Posted in Leichtathletik

Am 28. Januar und 3. Februar 2018 fanden die Württembergischen Hallenmeisterschaften der Altersklassen U16 statt. Am ersten Temin standen auf der Rundbahn im Sindelfinger Glaspalast die 4×100 m – Staffeln auf dem Programm; in der Woche danach wurden in der Ulmer Leichtathletikhalle die Disziplinen ausgetragen, die keine Rundbahn voraussetzen.

Im Verbund der Startgemeinschaft Welzheim-Winnenden qualifizierte sich die Mannschaft der Jungs mit dem Welzheimer Maximilian Babasjuk nach einem turbulenten ersten Lauf für den Endlauf der 4x100m-Staffel. Nach dem Zieleinlauf noch auf Platz 4 liegend, wurde das Team aufgrund des Überlaufens einer Wechselmarke nachträglich disqualifiziert. Johanna Würsching, eigentlich noch in der U14 startend, unterstütze die Startgemeinschaft in der höheren Altersklasse. Dabei konnte sie sich behaupten und lieferte als Schlussläuferin eine gute Leistung ab.

Jeremias Ring belegte im Hochsprung einen sehr guten 4. Platz und verbesserte dabei seine Bestmarke um 4 cm. Mit übersprungenen 1,69 Meter sprang der bei den M15 startende Welzheimer höhengleich wie der Drittplatzierte, der sich aufgrund der geringeren Anzahl von Fehlversuchen bei den vorangegangenen Höhen denkbar knapp durchsetzen konnte. Ebenfalls hatte sich der Welzheimer für den Weisprungwettbewerb qualifiziert. 5,33 Meter im ersten Versuch bedeuteten ebenfalls persönliche Bestleistung und den positiv überraschenden Einzug ins Finale als acht Platzierter. Im Finale war zwar keine Steigerung mehr möglich, dennoch konnte Jeremias, als 15. der Meldeliste angereist, sehr zufrieden sein.

Text: Steffen Köngeter