Schach: Bezirksliga/Ostalb – Welzheim und Grunbach trennen sich unentschieden

Posted on Posted in Schach

In der letzten Runde hatten sich die TSF Welzheim I und der SC Grunbach IV miteinander auseinanderzusetzen Für beide Mannschaften war die Ausgangslage dabei höchst unterschiedlich: Während es für die TSF vor allem darum ging, mit wenigstens einem Unentschieden den Platz im Mittelfeld zu behaupten, bot sich dem SC die letzte Chance, mit einem Sieg doch noch vom Tabellenende weg zu kommen.

Am besten aus den Starlöchern kamen die TSF, als Hans Latzel nach nur eineinhalb Stunden Spielzeit seine Partie gewann. Davon ließen sich die Gäste aus Grunbach nicht entmutigen.
Es entspann sich eine spannende und überaus abwechslungsreiche Begegnung. Nach Niederlagen von Noah Schwarz und Michael Wohlfahrt ging Grunbach in Führung. Mit einem Remis wahrte Emil Schäfer den
Abstand. Schließlich glich Peter Eggert nach mehr als drei Stunden Spielzeit für Welzheim aus. Wenig später gerieten die TSF erneut ins Hintertreffen, als Daniel Seibold in einem schwierigen
Bauernendspiel den Kürzeren zog. Eberhard Fink blieb es am Spitzenbrett vorbehalten, mit einem Sieg in einer von beiden Seiten mit offenem Visier geführten Partie auszugleichen.

So musste in der letzten noch offenen Partie die Entscheidung fallen. Hier sorgte Wolfgang Göhringer mit einer dreimaligen Zugwiederholung und einem daraus resultierenden Remis für das von Welzheim angestrebte 4:4-Unentschieden, wodurch Grunbach auf einem Abstiegsplatz verbleibt.

Text: Wolfgang Göhringer