Schach-Bezirksliga/Ostalb: TSF Welzheim I verpasst Überraschung

Posted on Posted in Schach

SchachNachdem die TSF Welzheim zum Auftakt gegen den mutmaßlichen Aufstiegsanwärter SV Oberkochen erwartungsgemäß den Kürzeren gezogen hatten, ging es in der zweiten Runde gegen den SV Crailsheim I, der als ähnlich spielstark eingeschätzt werden durfte.

Umso überraschender zunächst der Spielverlauf: Nicht der vermeintliche Favorit Crailsheim bestimmte das Spielgeschehen, sondern die TSF. Nach der Niederlage von Marvin Titze, glich Daniel Seibold aus. Heiko Bubeck erreichte in einer mit offenem Visier geführten Schlagabtausch ein Unentschieden. Als aber schließlich an den beiden Spitzenbrettern sowohl Eberhard Fink als auch Michael Wohlfahrt ihre Partien gewannen und Welzheim auf zwei Punkte davonzog, rückte plötzlich ein Unentschieden in greifbare Nähe.

Doch die Welzheimer Hoffnungen auf eine handfeste Überraschung wurden enttäuscht: Zusehends bestimmte Crailsheim in den letzten noch offenen Begegnungen den Spielverlauf. Nacheinander mussten Hans Stiefelreiter, Wolfgang Göhringer und schließlich auch der sich tapfer dagegen wehrende Emil Schäfer ihre Partien verlorengeben. Welzheim unterlag denkbar knapp mit 3,5:4,5-Punkten.

Text: Wolfgang Göhringer