Schach: Straßenfest Welzheim – Wir waren dabei

Posted on Posted in Schach

Wie jedes Jahr wurde den Welzheimern und seinen Gästen an zwei Tagen ein buntes Programm geboten.

Die Schachabteilung der TSF Welzheim wollte sich dieses Ereignis natürlich nicht entgehen lassen um sich den Menschen aus nah und fern zu präsentieren.

Netterweise bekamen wir für diese Möglichkeit vom Café-Westkastell den Platz vor dem Feuersee, sowie ein Festzelt (was sich bei dem Wetter als vorzüglich erwies) zur Verfügung gestellt. Hierfür nochmals herzlichen Dank.

Da wir das erste Mal beim Straßenfest dabei waren, wussten viele natürlich nicht von der Möglichkeit des Schachspielens am Feuersee. Mehrere in der Stadtmitte angebrachte Werbeplakate und ein großes Banner direkt am Feuersee sollten Aufmerksamkeit erzeugen. Ein Freilandschachfeld mit großen Figuren (auch hier ein Dankeschön für die Leihgabe vom Gasthof Lamm) war als Anziehungsmagnet aufgebaut. Mit Demonstrationsbrett für die Schachaufgaben, ganz viel Spiel- und Infomaterial und den neu angefertigten T-Shirts waren wir somit ganz gut vorbereitet.

Aufgrund der Witterung war der Samstag aber eher verhalten.

Mit der Wetterbesserung konnten wir dann am Sonntag doch noch einen enormen Zuwachs an interessierten Gästen verzeichnen. Neben Welzheimer Vereinsspielerinnen und -spielern die mit ihren Eltern, Bekannten und Freunden kamen, gesellten sich in gemütlicher Atmosphäre Schachfreunde aus nah und fern dazu. Dabei waren Menschen unter anderem aus Kaisersbach, Althütte, Alfdorf und sogar aus Berlin – ehemalige Welzheimer die nach abgeschlossenem Studium und Arbeit wieder in ihre ehemalige Heimat finden und über das Schachspiel schnell Anschluss bekommen haben, toll. Das Schach verbindet und sogar vor Ländergrenzen nicht Halt macht bewiesen uns unter anderem Schachfreunde aus Spanien, Argentinien, Russland, Rumänien und Polen. Die Sprachbarrieren waren indes kein Hindernis, denn Schach spielt man auf der ganzen Welt gleich, ein weiterer Pluspunkt für dieses schöne Hobby.

So bekamen wir doch noch den erhofften Zulauf und konnten mit dem Auftritt mehr als zufrieden sein. Herzlichen Dank auch an die Helfer die zu diesem Gelingen beigetragen haben. Im nächsten Jahr sind wir wieder mit dabei.