Schach: Welzheim unterliegt Grundbach deutlich

Posted on Posted in Schach

Zum Auftakt der neuen Spielsaison schien das Zusammentreffen zwischen dem SC Grunbach III und den TSF Welzheim I einen spannenden Spielverlauf zu versprechen. Wenngleich Grunbach im Vorfeld als die etwas stärker besetzte Mannschaft angesehen wurde, rechneten sich die Welzheimer zumindest Chancen auf einen Teilerfolg aus. Erschwerend kam allerdings hinzu, dass die TSF ihren Mann am Spitzenbrett, Eberhard Fink, an diesem Tag ersetzen mussten.

Im Spielverlauf selbst lösten sich die Erwartungen der so positiv gestimmt nach Grunbach gereisten Welzheimer allerdings schnell in Luft auf. Nach wenig mehr als zwei Stunden Spielzeit lag Welzheim bereits mit 0:2 zurück. Zwar keimte zwischenzeitlich wieder etwas Hoffnung auf, als Heiko Bubeck der Anschlusspunkt gelang.

Doch Grunbach erwies sich an diesem Tag als die weitaus spielstärkere Mannschaft, kontinuierlich bauten die Remstäler ihren Vorsprung aus: Lediglich Wolfgang Göhringer und Michael Wohlfahrt konnten mit ihren beiden Unentschieden das Ergebnis ein wenig freundlicher gestalten, freilich fiel die Niederlage mit 2:6 auch so mehr als deutlich aus. Welzheim wird sich in den nächsten Runden deutlich steigern müssen, um nicht in Abstiegsturbulenzen zu geraten.

Text: Wolfgang Göhringer