Ski und Snowboard: Ischgl-Sonne pur

Posted on Posted in Ski & Snowboard

Die DSV Skischule der TSF Welzheim veranstaltete vergangenes Wochenende die letzte Skiausfahrt in dieser Wintersaison.
Drei Tage Ischgl stand auf dem Programm. Ischgl ist das Alpen-Lifestyle-Mekka für Wintersportler und Skibegeisterte. Eines der größten und schönsten Skigebiete der österreichischen Alpen verspricht höchste Schneesicherheit, auch noch zu dieser Jahreszeit. 20 cm Neuschnee und Sonne pur erwartete die Gruppe Skibegeisterter am Freitagmorgen. Punkt neun Uhr brachte die Silvretta-Gondel die Sportler ins Skigebiet. 218 geöffnete Pistenkilometer und 40 Liftanlagen, dadurch null Wartezeiten und ein hervorragender Schnee bei Temperaturen bis zu minus zehn Grad ließen die Skifahrerherzen höherschlagen. Kein Wunder, dass erst gegen 16.30 Uhr der Kuhstall besucht wurde, das legendäre Aprés Ski-Lokal im Herzen Ischgls, bevor es dann ins vier Sterne Hotel Höllroah nach Kappel ging.
Nach ausgiebigen Saunadurchgängen wurde das leckere Menü genossen und an der Hotelbar interessante Gespräche geführt. Der Samstag startete, wie der Freitag aufgehört hatte – mit Sonne pur.
Die Pisten waren leer und die Stimmung unter den Skifahrern hervorragend.

Erneut wurden die Pisten von Ischgl bis Samnaun unsicher gemacht und Höchstgeschwindigkeiten von 98 Std/km im Velilltal gefahren. Das Velilltal zählt zu den landschaftlich schönsten Pisten Tirols. Sogar Gemsen können hier nahe der Piste beobachtet werden. In diesem Skigebiet ist für jeden die richtige Abfahrt dabei. Von breiten flachen blauen Pisten, bis hin zur steilsten Piste mit 70 % Gefälle. Der Sulzschnee, für diese Jahreszeit ein sicherer Garant war nicht vorhanden. Zum Abschluss eines jeden Tages lies die elf km lange Piste von der Greitspitz bis ins Dorfzentrum von Ischgl die Oberschenkel brennen.
Gegen Abend zog sich der Himmel zu und brachte über Nacht erneut Neuschnee.
Doch am Sonntagmorgen hieß es erneut, blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und Menschenleere Pisten bei tollen Schneeverhältnissen bis in Tal. Solche Verhältnisse Ende April, davon kann man normalerweise nur träumen. Die Teilnehmer der DSV Skischule jedoch konnten diese drei Tage genießen, bevor es geschafft aber glücklich am späten Sonntagnachmittag zurück nach Welzheim ging.