TSF Tennisjugend im Trainingslager

Posted on Posted in Tennis

26. Tenniscamp vom 1. bis 5. August auf der Tannwiese

In der ersten Ferienwoche trifft sich seit inzwischen 26 Jahren die Tennisjugend auf der wunderschön gelegenen Anlage im Tannwald. Drei große Zelte stehen dieses mal wieder für die 28 Teilnehmer zum Übernachten bereit. Am Montag früh wird eingecheckt, die Jungs und Mädels suchen ihre Schlafplätze, stellen ihre Campingliegen auf und warten auf den ersten Pfiff aus der Trillerpfeife, der den Trainingsbeginn anzeigt. Der Tag beginnt mit Spielen zum Kennenlernen, denn bei jeden Tenniscamp sind einige Neulinge dabei. Dann werden die Kinder von den Übungsleitern in Trainingsgruppen eingeteilt, die nach Spielstärke zusammengestellt werden.
Nach dem Training freuten sich alle auf einen Grillabend am offenen Feuer und die anschließende Nachtwanderung durch den stockdunklen Tannwald.

Einen neuen Programmpunkt gab es am Dienstagmorgen, der Tag begann mit dem Warm-up zu fetziger Musik, anschließend stand den ganzen Tag Tennistraining auf dem Plan, nur unterbrochen vom leckeren Mittagessen mit hausgemachten Hamburgern. Nach weiteren Tennisstunden und dem Abendessen wartete eine Überraschung auf das muntere Völkchen. Beim Geländespiel „Capture the Flag“ wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt, die dann die gegnerische Flagge klauen mussten. Das Spiel kam super gut an, nur die Sauberkeit von Schuhen und Klamotten litt stark, was aber den Beteiligten überhaupt nichts ausmachte. Mittwoch war, wie immer, Ausflugtag. Mit Lunchpaket und warmen Jacken ausgestattet erkundeten die Tenniskids die Charlottenhöhle bei Giengen. Höchst zufrieden kehrte die Schar wieder nach Welzheim zurück, nur um dort sofort wieder die Tennisschläger zu schwingen. Aber nicht lange, denn die Disko am Abend musste vorbereitet werden. Alle Trainingsgruppen sollten coole Tanzeinlagen vorbereiten, die bei schummriger Beleuchtung, Nebelschwaden und Discosound vorgetragen wurden. Der Donnerstag startete wieder mit dem Warm-up bei dem die jungen Sportler begeistert mitmachten. Nach dem morgendlichen Tennistraining gab es Linsen, Spätzle und Saiten um für den Orientierungslauf am Nachmittag gestärkt zu sein. Dabei mussten kleine Aufgaben bewältigt und knifflige Fragen beantwortet werden. Am Abend zockten die Kids dann schick gekleidet in der Tannwiesen- Spielbank bei Roulette, Black Jack und anderen Glücksspielen um jede Menge Spielgeld. Am Ende des Kasinoabends wurde dann das Geld nachgezählt, der beste Zocker hatte seinen Einsatz fast verzehnfacht! Dafür erhielt er eine Urkunde. Der Freitag war dann der Tag des großen Turniers um den Pokal der Volksbank Welzheim e.G. . In vier Leistungsgruppen kämpften die Teilnehmer um den Sieg. Die Eltern, Geschwister und Großeltern, die sonst beim Tenniscamp nur zu bestimmten Zeiten kommen dürfen, folgten den packenden Spielen mit großer Begeisterung. Manch einer war erstaunt über die großen Fortschritte, die der Nachwuchs in den fünf Tagen Tenniscamp gemacht hat. Wie immer endete das Tenniscamp mit einem gemeinsamen Grillabend für alle Familien und der Siegerehrung. Fabienne Jergentz von der Volksbank Welzheim e.G. überreichte den Siegern die Pokale und die Kids bekamen auch noch von der Volksbank gestiftete Geschenke. Dann packten die jungen Tennis- Asse müde aber zufrieden wieder Schlafsack und Tennissachen zusammen und freuten sich auf ihr eigenes Badezimmer und ihr Bett.
Die Tennisabteilung bedankt sich ganz herzlich bei den Betreuern Marvin Wörner, Pascal Friko, Sandra Linzmaier, Sven Petzner und beim Trainer Steffen Kühn. Bei der Reservistenkameradschaft und der Ski-und Snowboardabteilung für die Zelte, bei Irene und Kurt Rothweiler für das gute Mittagessen, bei Marion Weber für das morgendliche Warm-Up Programm, bei Nicole Zieker für die Küchenorganisation und bei den vielen anderen, die ihre Zeit für das Tenniscamp geopfert haben. Unser Dank gilt auch der Volksbank Welzheim e.G., die unser Tenniscamp seit vielen Jahren unterstützt.