Bestleistungen und Qualifikationen beim Kerner Abendsportfest!

Vergangenen Mittwoch, den 15.05, nahmen fünf Athletinnen und Athleten der TSF Welzheim am Kerner Abendsportfest teil. Auf den 100m gingen Mara Samrock, sowie Peter und Martin Würsching an den Start. Mara (W15) lief mit 14,95 sek eine sehr gute Zeit und konnte ihre Bestzeit somit um ganze 0,7 Sekunden steigern. Auch Peter errang mit seinen 12,22 sek eine neue Bestzeit und gewann mit dieser Leistung zudem seine Altersklasse U18. Martin, der der Altersklasse M14 angehört, lief die 100m in Kernen zum ersten Mal und erzielte bei seinem Debüt mit 14,18 sek eine schnelle Zeit.

Weiter ging es mit den 800m Läufen, an denen Lenny Sigloch und Johanna Würsching teilnahmen. Lenny lief mit 2:26,6 sek eine deutliche Bestzeit und qualifizierte sich mit dieser Zeit zudem für die Württembergischen Meisterschaften. Auch Johanna unterbot mit ihrer Zeit von 2:34,4 sek die benötigte Norm ihrer Altersklasse für diese Meisterschaften.

Schließlich nahmen die Sprinter auch alle noch am Weitsprung teil. Peter sprang mit 5,09 m auf den zweiten Platz, Martin (4,30 m) und Mara (3,76 m) stellten mit ihren Weiten nochmals persönliche Bestleistungen auf.

Bei den Ausrichtern bedanken wir uns herzlich für die gute Organisation des Abendsportfests und der wie immer positiven Atmosphäre während dieses Wettkampfs. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Bild: Bernd Würsching

Kompletter Medaillensatz für die Welzheimer U14

Einen kompletten Medaillensatz brachten die Welzheimer Leichtathletinnen und Leichtathleten von der Bahneröffnung in Urbach heim. Carlo Müller mit Platz 1, Amanda Mürter mit Platz 2 und Mara Österle mit Platz 3 in ihren jeweiligen Altersklassen standen am Ende auf dem Siegerpodest. Klara Moser, Lisa Munz und Marla Romero bei den Mädels und Lars Röger, Kilian Schmid und Jakob Samrock bei den Jungs rundeten die guten Ergebnisse ab. Alle Welzheimer starteten im Blockmehrkampf Sprint/Sprung. Für die M/W 12 war es der erste Wettkampf in der Schülerleichtathletik. Bis zu den 11-Jährigen finden die Kinderteamleichtathletikwettbewerbe statt.

Die Welzheimer Teilnehmerinnen begannen mit dem Hochsprung.  Und alle zeigten hier sehr gute Leistungen. Klara verbesserte ihre Bestleistung auf sehr gute 1,32 Meter und hatte damit die 4. beste Tagesleistung aller gestarteten Athletinnen. Amanda verbesserte ihre Bestleistung um ganze 12 cm auf übersprungene 1,40 Meter. Mara war die beste W12-Hochspringerin mit 1,32 Meter. Nur eine Höhe weniger sprang Marla mit 1,28 Meter.
Im folgenden 60m-Hürdenlauf lief Amanda die schnellste Zeit bei den W13. Bei der W12 blieben Mara und Lisa auch unter 12 sec. und gehörten damit zu den schnellsten in ihrem Jahrgang.
Im Ballwurf, Weitsprung und über 75 Meter folgten weitere überzeugende Leistungen mit vielen persönlichen Bestleistungen.
In der Gesamtwertung belegten alle 5 Welzheimer Athletinnen Plätze im vorderen Feld. Lisa mit Platz 5, Marla mit Platz 6 und Klara auf Platz 9. In der Mannschaftswertung belegten sie damit verdient den 2. Platz.

Die Welzheimer Jungs begannen mit dem Weitsprung. Jakob sprang bei den M12 mit 3,93 Meter am Weitesten. Über die 60mHürden war Carlo der Tagesschnellste in 12,07 sec. Mit dem 200gr. Ball warf Lars die drittbeste Tagesweite mit 29,50 Meter, Carlo lag auch hier mit 33,00 Meter an der Spitze. Platz 5 sprang in der Mannschaftswertung heraus, wobei alle Welzheimer dem jüngeren Jahrgang angehörten.

Seit diesem Jahr wird der Fokus bei den U14 mehr auf die Blockmehrkämpfe – und nicht mehr wie bisher auf den klassischen 4-Kampf – gelegt. Bei den Blockmehrkämpfen gibt es drei Formen zur Wahl. Alle Blöcke bestehen aus dem 75m-Sprint, Weitsprung und 60mHürden. Diese werden um je 2 Disziplinen ergänzt. Bei dem Block Sprint/Sprung sind dies Hochsprung und Ballwurf, beim Block Wurf Kugel und Diskus und beim Block Lauf sind es die Disziplinen 800m und Ballwurf.
 

Kreiswaldlaufmeisterschaften im Tannwald

Am 10.03.2024 fanden im Welzheimer Tannwald die Kreiswaldlaufmeisterschaften des Rems-Murr Kreises statt. Bei bestem Laufwetter war die Veranstaltung mit rund 230 AthletInnen aus dem Kreis sehr gut besucht. Dabei liefen die jüngeren AthletInnen Runden von über einem Kilometer durch den schönen Tannwald. Die älteren Athleten konnten zwischen der Kurzstrecke und der Langstrecke mit über vier, fünf oder sieben Kilometer wählen. Erfolgreich waren auch zahlreiche WelzheimerInnen. Bei unseren jüngsten Athletinnen konnten sich Cecilia Wienß aus der U8 und Annabelle Munz aus der U12 den Kreismeistertitel sichern. Zweitplatzierte wurde Ena Biric vor den Drittplatzierten Iva Biric, Jonas Röger und Nele Moser in ihren jeweiligen Altersklassen der U8 bis U12. Unsere U14 ging mit insgesamt acht AthletInnen an den Start. Lisa Munz und Aaron Ott sicherten sich den zweiten Platz in ihrer Altersklasse gefolgt von Carlo Müller und Mariella Klein auf dem dritten Platz. Lenny Sigloch sicherte sich den Kreismeistertitel der Jugend M15. Herausragend platzierten sich Jolina Stoll und Johanna Würsching mit super Zeiten auf dem jeweils ersten Platz in den Altersklassen U18 und U20.

Ein großes Dankeschön geht auch an alle HelferInnen, die zur Veranstaltung beigetragen haben. Ohne sie wäre eine Veranstaltung wie diese nicht zu stemmen.

Alle Ergebnisse findet ihr unter: https://ladv.de/.../Kreiswaldlaufmeisterschaften-Rems...

Bilder: Bernd Würsching

Nikolauswettkampf in Schorndorf

Am Samstag, den 09.12.2023, zeigten die Kinder aus der U10 und U12 ihr Können beim Nikolauswettkampf in Schorndorf.

Die U10 absolvierte vier Disziplinen vom Werfen über den Weitsprung und Reifenhüpfen bis hin zur Nikolausmützenstaffel. Sie sicherten sich den 5. Platz von 16 Mannschaften.

In der U12 starteten Lotta Moser und Carlo Müller. Für sie stand ein klassischer Dreikampf mit einer Einzelwertung an. Besonders stark glänzten sie im Weitsprung mit 3.80 Meter und 3,81 Meter. Die beiden erkämpften sich Podestplätze. Für Lotta war es ein sehr guter 2. Platz und Carlo landete auf einem sehr guten 3. Platz.

U12er der TSF Welzheim auf Platz 13 aus ganz Württemberg!

Beim WLV-Kinderleichtathletikpokal in Stuttgart am Sonntag, den 26.11 konnte der Welzheimer Leichtathletiknachwuchs
der U12 erneut an die herausragenden Leistungen aus dem Sommer anknüpfen.
Qualifiziert hatte sich die Mannschaft zuvor durch ihren dritten Platz in der Teamliga-Gesamtwertung des Rems-Murr Kreises.

Nun trafen in der Scharrena auch alle weitere Kreisliga Erst- bis Drittplatzierten aus ganz Württemberg zusammen und lieferten sich in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld einen spannenden Wettkampf.
Zu absolvieren waren die Disziplinen Hoch-Weitsprung, Medizinballstoßen, Zonenweitsprung, 30m Sprint, sowie die abschließende Hindernis-Pendelstaffel.

Die Kinder der TSF Welzheim absolvierten alle Disziplinen durchweg souverän und wurden abschließend mit einem starken 13. Platz von insgesamt 26 teilnehmenden Teams belohnt.
Voraussichtlich war dies nun einer der letzten Teamwettkämpfe in der Leichtathletikkarriere unserer Schützlinge, worüber sowohl Trainer als auch Athleten sehr bedauert sind.
Nichtsdestotrotz sind wir uns sicher, dass die Jugendlichen auch bei ihren ersten Einzelwettkämpfen sehr erfolgreich sein werden und blicken zufrieden auf die vielen gemeinsamen Erfolge und Erlebnisse der letzten Jahre zurück.

Teamliga-Finale in Winterbach

Am Samstag, den 7.Oktober, fand in Winterbach für unseren Leichtathletiknachwuchs das krönende Teamliga-Finale statt. Bei bestem Wettkampfwetter, gingen für die TSF Welzheim insgesamt zwei Teams an den Start. Wie es schon die gesamte Saison üblich gewesen war, stellten die Welzheimer im Wettkampf der U10 ein gemischtes Team aus U8ern und U10ern. Diese Gruppe absolvierte die vier Disziplinen Stabweitsprung, Hürdensprint, Schlagballwurf und die Einbeinwechselsprünge durch die Reifen sehr souverän. In der Tageswertung erzielte die U10er Gruppe einen starken siebten Platz in einem Teilnehmerfeld bestehend aus 19 Mannschaften. In der Gesamtwertung aller fünf Teamliga Wettkämpfe dieser Saison wurden die U10er sogar sechster. Diese Platzierungen sind umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass im Team der U10er auch immer einige deutlich jüngere Kinder starteten.

Für die U12 war das Teamliga-Finale ein entscheidender Wettkampf, da sich hier herausstellen würde, ob dieses Team möglicherweise noch einen weiteren Wettkampf bestreiten darf: den WLV-Kinderpokal, für den sich laut Ausschreibung die drei Erstplatzierten aller KILA-Kreisligen aus Württemberg qualifizieren. Mit einem deutlich stärkeren Team als noch beim 4. Wettkampf in Weissach im Tal, bewältigten die Athleten der U12 alle fünf Disziplinen erstklassig. Bei der abschließenden Siegerehrung stand nach langem Zittern endlich fest, dass die U12er mit ihrem dritten Platz in der Tageswertung auch den dritten Platz in der Gesamtwertung belegt hatten. Somit hat sich das Team der U12 für den Kinderpokal in Stuttgart qualifiziert und darf Ende November noch einen weiteren Teamwettkampf bestreiten, bevor viele Kinder in der neuen Saison dann zu den U14ern kommen.

Dass für die Herbstferien noch ein kleines Trainingslager in Freudenstadt geplant ist, sollte der Vorbereitung auf diesen Wettkampf sicherlich zugutekommen.
Wir blicken abschließend auf eine wirklich schöne und ereignisreiche Teamliga-Saison zurück und sind sehr stolz auf die Leistungen und den immer wieder aufgebrachten Elan unserer jüngsten Athleten!

Teamliga Teil 4 - Weissach im Tal

Nach der längeren Wettkampfpause aufgrund der Sommerferien wurde die Team Liga Serie diesen Samstag in Weissach im Tal fortgesetzt. Bei den U10ern stellte der TSF wie gewöhnlich ein
gemischtes Team aus U8ern und U10ern. Diese Mannschaft absolvierte die vier Disziplinen 2x40m Sprint aus verschiedenen Startpositionen, Hindernispendelstaffel, Zonenweitsprung, sowie
den Schlagwurf mit Schweifbällen sehr erfolgreich. In einem sehr großen Teilnehmerfeld, bestehend aus 19 Mannschaften, belegten die U10er schließlich einen hervorragenden 8. Platz.

Auch die U12er lieferten einen guten Wettkampf: Zusätzlich zur Pendelstaffel, dem Zonenweitsprung und den 2x 50m Sprints mussten sie noch zwei Wurfdisziplinen (Drehwurf und
Schlagwurf) bestreiten. Leider nahmen bei den U12ern insgesamt nur 7 Athletinnen und Athleten teil, weshalb sie am Ende einen, im Vergleich zu den vorherigen Wettkämpfen, schwächeren Platz
7 von 10 teilnehmenden Teams belegten.

Nichtsdestotrotz hatten alle Athleten an dem Wettkampf viel Spaß und warten nun voller Vorfreude auf das bald anstehende Teamliga Finale in Winterbach.

Text: Johanna Würsching
Bilder: Johanna Würsching + Privat

Teamliga 3 - Waiblingen

Nur zwei Wochen nach der letzten Teamliga in Kernen stand für unsere jüngsten Leichtathleten vergangenen Samstag nun der dritte Teil der Teamliga, der in Waiblingen stattfand, an.
Im Wettkampf der U10 stellten die Welzheimer ein gemischtes Team aus U8ern und U10ern. Zu absolvieren waren für diese Altersklasse die Disziplinen 40m Sprint, Hindernissprint-Pendelstaffel, Weitsprung und Schlagwurf. In einem sehr dicht beisammen liegenden Teilnehmerfeld erzielten die U8er und U12er schließlich den 15. Platz.

Nachdem die jüngeren Athleten ihre Sicherheitsnadeln an die älteren U12er weitergegeben hatten, damit diese ebenfalls ihre exklusiven Startnummern befestigen konnten, startete der Wettkampf auch für das Team der U12er. Sie absolvierten die fünf Disziplinen Schlagwurf, 50m Sprint, Weitsprung, Pendelstaffel und den abschließenden 800m Lauf durchgängig souverän. Dafür wurden die U12er erneut mit dem dritten Platz von elf teilnehmenden Teams belohnt.

Jetzt stehen für unsere jungen Leichtathleten erst einmal die Sommerferien vor der Tür. Anfang September wird der Trainingsbetrieb dann wieder aufgenommen, um die Kinder optimal auf die letzten beiden Wettkämpfe vorzubereiten. Bis dahin wünschen wir allen Athleten schöne und erholsame Sommerferien!

Teamliga 2 - Kernen

Am Samstag, den 8. Juli stand für unsere jüngsten Leichtathleten der zweite Teamliga Wettkampf in Kernen-Rommelshausen an. Zunächst traten im Wettkampf der U10 zwei Welzheimer Mannschaften, die sowohl aus U8ern als auch aus U10ern bestanden, an. Da es aus Welzheim genau 12 Teilnehmer gab, konnten die U8er/U10er unglücklicherweise nicht in einem geschlossenen Team starten. Davon ließen sich die Kinder jedoch nicht beirren und absolvierten die vier Disziplinen 2x 30m Sprint, Zonenweitsprung, Drehwurf und Hindernis-Pendelstaffel sehr souverän. Die zweite Mannschaft stellte schlussendlich den 19. Platz, während die erste Mannschaft einen guten 12. Platz belegen konnte.

Daraufhin gingen unsere U12er mit einem Team, bestehend aus elf Jungen und Mädchen, an den Start. In den Disziplinen Weitsprung, Hürdensprint, Diskuswurf, Pendelstaffel und dem abschließenden Hochsprung zeigten sie trotz starker Mittagshitze durchweg sehr gute Leistungen. Dafür wurden die Kinder bei der anschließenden Siegerehrung mit einem starken dritten Platz belohnt, auf den sie sehr stolz sein können. In zwei Wochen steht in Waiblingen bereits der dritte Teamliga-Wettkampf an. Die Motivation der Athleten und Betreuern ist weiterhin sehr groß und man darf gespannt sein, welche Leistungen bei diesem Wettkampf möglich sein werden.

Bericht: Johanna Würsching

U14 beim Kinder- und Jugendsportfest in Stuttgart

Jolina Stoll bei den Süddeutschenmeisterschaften

Am 18.06.2023 startete Jolina bei den Süddeutschenmeisterschaften in Aichach über 2.000m. In einem schnellen Rennen kristallisierte sich schnell ein Spitzenduo. Jolina platzierte sich in der fünfköpfigen Verfolgergruppe dahinter. In der dritten und vierten Runde musste sie bei dem sehr heißen Wetter jedoch leider abreißen lassen und gestaltete das restliche Rennen fast gänzlich auf sich selbst gestellt und kam auf einem guten achten Platz ins Ziel.

Die U14 startete bereits am 17.06.2023 in Stuttgart. Martin Würsching und Finn Siede erreichten über 75m den sechsten und den siebenten Platz. Martin erreichte beim Weitsprung ebenfalls den sechsten Platz. Marius Stadelmaier den zehnten und Finn den 13. Platz. Marius konnte sich im Ballwurf mit 31m den fünften Platz sichern. Martin und Finn platzierten sich auf den beiden Plätzen hinter ihm. Bei den Mädels erreichte Amanda Mürter das 75m Finale und wurde siebente. Klara Moser übersprang im Hochsprung 1,31m und wurde höhengleich mit der erstplatzierten dritte. Amanda platzierte sich hier auf dem sechsten Rang. Im Weitsprung wurde Amanda fünfte und Klara 16.. Amanda starte noch im Ballwurf und wurde hier mit 29,50m erste!

Bilder: Bernd Würsching

Mehrkampfkreismeisterschaften U14 in Schorndorf

Am Samstag, den 20.05 starteten in Schorndorf vier Athleten der U15 bei bestem Wetter im klassischen Leichtathletik Vierkampf bestehend aus 75m Lauf, Weitsprung, Hochsprung und Schlagballwurf.

Bei den Jungs startete Finn Siede im jüngeren Jahrgang der U14. Mit Durchweg guten Leistungen sicherte er sich den sechsten Platz im Teilnehmerfeld.

Anna Apolzan startete bei den Mädels im älteren Jahrgang. Bei ihrem erst zweiten Wettkampf platzierte sie sich als 14. in einem großen Teilnehmerfeld in der Mitte. Im jüngeren Jahrgang starteten Amanda Mürter und Klara Moser. Insgesamt starteten in dem Jahrgang 26 Athletinnen. Amanda gewann souverän mit über 100 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte den Kreismeistertitel! Klara belegte den 13. Platz mit der besten Hochsprungleistung des Tages!

Bilder: Tim Georg

Start der Team-Liga 2023 in Urbach

Am Samstag, den 13.05.2023 startete die diesjährige Team-Liga für unsere jüngsten Athleten in Urbach. Die Team-Liga ist eine Serie von fünf Teamwettkämpfen mit verschiedenen Disziplinen aus der Kinderleichtathletik. Ein Team besteht aus sechs bis elf Kindern.

Den Start aus Welzheim machte eine gemischte Mannschaft aus den U8ern und U10ern. Sie absolvierten vier Disziplinen, in denen sie mit den besten Mannschaften aus dem Kreis gut mithalten konnten. Im Hochweitsprung und im 2x30m Sprint zeigten sie ihre besten Leistungen. Das Team erkämpfte sich in einem großen Teilnehmerfeld von 17 Mannschaften den fünften Platz! Auf den ersten vier Platzierungen fanden sich nur erste Mannschaften von Vereinen ein, die zwei Mannschaften für den Wettkampf stellten. In den ersten Mannschaften sind zumeist die älteren Athleten der jeweiligen Vereine. Daher ist der fünfte Platz für die gemischte Mannschaft mit jüngeren, umso höher einzuschätzen! Man kann gespannt sein, was bei den nächsten Wettkämpfen mit dem Team noch möglich ist!

Die U12 hat sich gegen 12 Mannschaften in fünf Disziplinen durchgesetzt. Vom Reifenwerfen ging es über die Pendelstaffel zum Hochweitsprung. Danach folgte ein 2x50m Sprint und abschließend ein Crosslauf. Besonders glänzten die U12er beim Sprinten und beim Werfen. Eine spannende Siegerehrung folgte mit dem krönenden Abschluss eines ersten Platzes! Unsere Motivation für die nächsten Team Liga Wettkämpfe ist somit sehr hoch und wir freuen uns schon sehr auf Teil zwei in Rommelshausen!

Bilder: Privat

Bahneröffnung Weinstadt 2023 - Gute Ergebnisse und Normen für Meisterschaften

Am Samstag, den 29. April gingen zehn Leichtathleten der TSF Welzheim bei der landesoffenen Bahneröffnung in Weinstadt an den Start. Aus der U14 nahmen Amanda Mürter, Klara Moser und Finn Siede am 75 m Lauf, sowie am Weitsprung teil. Amanda zog über die 75m in den Endlauf ein und konnte in diesem mit ihrer Zeit von 11,17 s einen hervorragenden dritten Platz belegen.

Von den U16ern gingen Peter Würsching, Jolina Stoll und Mara Samrock an den Start. Peter konnte im Weitsprung (5,19m) und auf den 100m (12,97s) zwei neue persönliche Bestleistungen aufstellen und jeweils den dritten Platz belegen. Den Hochsprung gewann er mit souveränen 1,63m. Ebenfalls qualifizierte er sich mit dieser Höhe für die Württembergischen Meisterschaften. Mara nahm sowohl am 100m als auch dem 800m Lauf teil und konnte auf beiden Strecken gute Ergebnisse erzielen. Langstreckentalent Jolina Stoll lief auf den 3000m eine grandiose Zeit von 11:04 min, womit sie die A-Norm für die Deutschen Meisterschaften, die Ende Juli in Stuttgart stattfinden, um 11 Sekunden unterbot. Gleichzeitig verbesserte sie damit den 18 Jahre alten Vereinsrekord um 7 Sekunden.  

Luis Palomino Eisenmann aus der U18 absolvierte seinen ersten Leichtathletik Wettkampf überhaupt, und erreichte im Weitsprung direkt eine gute Weite von 4,55 m.

Von den aktiven Trainern traten Stephanie Wiedmann, Johanna Würsching und Tim Georg an. Stephi ging im Weitsprung und Speerwurf an den Start. Am Speerwurf nahm auch Johanna teil und erzielte hier mit ihrer Weite von 23,73m den zweiten Platz. Tim stellte über die 100m mit seiner Zeit vom 12,35 s einen neuen persönlichen Rekord auf. Auch im Weitsprung lief es für ihn mit seiner starken Weite von 5,95m, die auch eine persönliche Bestleistung darstellte, sehr rund. Betreut wurde das Team kompetent durch Cheftrainer Steffen Köngeter.

Ein großer Dank gilt außerdem allen Athleten, die nicht selbst am Wettkampf teilnehmen konnten, aber trotzdem als Unterstützer mit dabei waren. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß daran, bei strahlendem Sonnenschein mit einer so großen und motivierten Gruppe an der Bahneröffnung teilzunehmen und dabei gleichzeitig solche guten Leistungen zu erzielen.

Bilder: Bernd Würsching

Trainingslager 2023

Nachdem das Trainingslager im vergangenen Jahr nur in Welzheim vor Ort stattfinden konnte, ging es in diesen Osterferien zum ersten Mal seit 2019 wieder in ein „richtiges" Trainingslager. Für die meisten der 23 teilnehmenden Athleten war es somit auch das erste Trainingslager außerhalb von zuhause. Als Reiseziel wurde erneut Sonthofen im Allgäu gewählt, da es den Leichtathleten dort bereits 2019 sehr gut gefallen hatte. Untergebracht waren wir im, etwas außerhalb von Sonthofen lokalisierten, Gästehaus Schlegel, wovon wir eine traumhafte Aussicht ins Bergpanorama hatten.

In der Regel wurde zwei Mal am Tag trainiert: Die U12er bereiteten sich intensiv auf anstehende Team Liga Wettkämpfe vor, indem sie Schlagballwurf, Pendelstaffel, Scherhochsprung und viele weitere Disziplinen einübten. Auch die älteren Athleten trainierten von Sprint, über Speer- und Diskuswurf, zu Hoch- und Weitsprung sehr vielseitig. Ein besonderer Schwerpunkt wurde jedoch auf die Disziplin Lauf gelegt, da viele Tempo- und Dauerläufe auf dem Trainingsplan standen.

Eine ausgewählte Läufergruppe nutzte die günstige Lage sogar für ein Höhentraining in den Bergen aus.

Am Freitag stand morgens einzig eine lockere Laufeinheit mit einigen Bergsprints auf dem Plan, ansonsten wurde an diesem Tag nicht trainiert. Stattdessen ging es am Nachmittag für alle zum Alpsee Coaster, der längsten Sommerrodelbahn Deutschlands. Der Abend wurde anschließend noch auf einer Kegelbahn verbracht, auf der wir in zwei Teams gegeneinander spielten. An den anderen Tagen spielten wir abends immer gemeinsame Spiele, die teilweise von den Athleten vorbereitet wurden.

Ein großer Dank gilt dem Küchenteam, bestehend aus Waldtraud, Hermann und Kathrin, welches die Athleten täglich mit köstlichem Essen versorgte und uns dafür ihre wertvolle Freizeit zur Verfügung stellte.

Das Trainingslager zeigte erneut, wie wichtig ein gutes Gruppengefühl und gemeinsame Wettkampfvorbereitung, auch in einer Einzelsportart wie der Leichtathletik, ist. Nun wünschen wir allen Athleten viel Erfolg und Freude beim Start in eine verletzungsfreie Freiluftsaison und bedanken uns bei allen Trainern und Betreuern, die uns dieses schöne Trainingslager ermöglicht haben.

Bericht: Johanna Würsching

Kreiswaldlaufmeisterschaften im Tannwald

Am 26.0.2023 fanden im Welzheimer Tannwald die Kreiswaldlaufmeisterschaften des Rems-Murr Kreises erstmals nach der Corona Pause wieder statt.

Das anfangs noch etwas regnerische Wetter wandelte sich später sogar in Sonnenschein und einem blauen Himmel. Dabei liefen die jüngeren Athleten Runden von über einem Kilometer durch den schönen Tannwald. Die älteren Athleten konnten zwischen der Kurzstrecke und der Langstrecke mit über vier, fünf oder sieben Kilometer wählen. Erfolgreich waren auch zahlreiche Welzheimer. Darunter Kreismeisterin Annabelle Munz und drittplatzierte Nele Moser in einem starken Starterfeld. Auch Lotta Moser konnte den 3. Platz erreichen. Herausragend platzierte sich Jolina Stoll mit der besten Zeit der weiblichen U16 auf dem ersten Platz. David Mettler konnte ebenfalls mit einer sehr guten Zeit einen Kreismeistertitel in seiner Altersklasse erringen. Monika Löbermann entschied sich noch spontan mitzulaufen und erreichte ebenfalls den Kreismeistertitel in ihrer Altersklasse W55. 

Abschließend noch ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, ohne die ein Veranstaltung wie diese, nicht zu stemmen wäre.

Alle Ergebnisse findet ihr unter:  https://ladv.de/ergebnisse/71131/Kreiswaldlaufmeisterschaften-Rems-Murr-Ergebnisliste-Welzheim-2023.htm

Fotos: Bernd Würsching

Jolina Stoll beim Weinstadt Cross

Auf einem herausfordernden Rundkurs kam die 14-Jährige als jüngste Teilnehmerin in einem hochkarätig besetzen Teilnehmerfeld hinter Starterinnen aus Fürth, Erbach und Tübingen (die alle Drei bei diesem Lauf ihren letzten Wertungslauf des Deutschen Cross Cup absolvierten) als Vierte bei der Frauenwertung in Ziel (Platz 1 bei U16) .
Hinter ihr lagen 4 Crossrunden, die ihren Namen verdienten. Knackige Anstiege und Gefälle auf eisigem und teils matschigen Wiesengelände forderten den Läufern viel ab.
Jolina konnte auf der letzten Runde zwischenzeitlich an der drittplatzierten Tübingerin vorbeiziehen, musste sich im Schlussspurt aber geschlagen geben.

#leichtathletik #crosslauf #tsfwelzheim

Niko Kappel zu Besuch im Training

Letzten Dienstag war Niko Kappel zu Besuch im Training der U8 und U10 seines Heimatvereins in Welzheim.

Nach dem Aufwärmen gab es eine Wurf- und Stoßeinheit angeleitet vom Paralympics-Sieger, bei der die Kinder gespannt aufpassten und viel Spaß hatten.
Die U8 trainiert jeden Dienstag von 17 – 18 Uhr in der Justinus-Kerner Halle.
Die U10 trainiert ebenfalls ab 17 Uhr in der Justinus-Kerner Halle bis 18:30 Uhr.

Wir danken dir für deinen Besuch Niko!

Nikolauswettkampf in Schorndorf

Der Nikolauswettkampf fand dieses Jahr schon früher als gewohnt, am Samstag 19.11 statt. Für die U8 und U10 war der Wettkampf ein Teamwettbewerb. Die U12er starteten einzeln gegen die Konkurrenten*innen in ihrem Alter.

Die U8 und U10 aus Welzheim stellten, wie schon bei den Team-Liga Wettbewerben eine gemeinsame Mannschaft in der Altersklasse der U10. Krankheitsbedingt war am Samstag eine sehr kleine Mannschaft aus sechs Kindern am Start. Trotz ihres teilweisen jüngeren Alters und der kleinen Mannschaft konnten die Kinder sehr gut mithalten. Sie durften sich über einen guten fünften Platz bei der Siegerehrung freuen.

In der U12 starteten vier Mädels aus Welzheim. Im jüngeren Jahrgang der beiden Altersklassen durften sich die Welzheimer über einen Doppelsieg freuen! Mara stand ganz oben auf dem Treppchen. Direkt dahinter folgte Lotta. Erwähnenswert ist Maras Weitsprungleistung mit 3,72m. Amanda machte es ihr bei den Älteren gleich und stand auch ganz oben auf dem Treppchen! Klara belegte hier den siebenten Platz. Die Weite von Amanda beim Weitsprung mit 4,17m war eine weitere bemerkenswerte Leistung!

In der anschließenden Staffel starten die vier Athletinnen zusammen mit Waiblingen in einer Startgemeinschaft und belegten auch hier einen sehr guten zweiten Platz!

Wir gratulieren allen zu den großartigen Leistungen und freuen uns schon auf die nächsten Wettkämpfe!

Leichtathletinnen der TSF Welzheim beim 41. Obersulmer Volkslauf

Am Sonntag den 6.11 nahmen Jolina Stoll und Johanna Würsching von den TSF Welzheim am Obersulmer Volkslauf rund um den Breitenauer See teil.
Beide traten über die 5 Kilometerdistanz an und liefen bei besten Bedingungen eine Runde um den malerischen See.

Jolina Stoll wurde mit ihrer Zeit von 19:27 min sowohl zweite Frau als auch Zweite in ihrer Altersklasse (U16). Außerdem stellte sie eine neue persönliche Bestzeit auf.
Auch Johanna Würsching erzielte mit ihrer Zeit von 21:07 min einen neuen persönlichen Rekord. Sie erreichte den vierten Platz bei den Frauen und den ersten in ihrer Altersklasse (U18).

Bereits im vergangenen Jahr hatten beide Welzheimer Athletinnen an diesem Lauf teilgenommen und erfreuten sich auch in diesem Herbst wieder über hervorragende Bedingungen sowie die tolle Organisation der TSV Willsbach.

Jolina Stoll wird Baden-Württembergische Vizemeisterin

Bei den in Essingen ausgetragenen Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften erreicht die 14-Jährige bei herrlichem Herbstwetter ihr bestes Saisonergebnis. Bereits zu Beginn lief sie im Lauf, der zusammen mit den W15 und U18 gestartet wurde, im vorderen Feld mit. In einem schönen Rundkurs über 3,2 Kilometer mit einem kurzen steilen Anstieg wurde auf es auf den letzten Metern im Stadion zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Im Ziel lag sie nur 1 sec. hinter der Siegerin und knapp vor Platz 3 und 4.

David Mettler startete bei den U18 ebenfalls über 3,2 Kilometer. In 12:41 min. belegte er einen sehr guten 6. Platz. Eine weitere sehr gute Leistung nachdem er bereits letzte Woche bei den BaWü Straßenmeisterschaften mit Platz 8 erfolgreich war.

2 Runden des anspruchsvollen Parcours nahm Andreas Mettler in Angriff. Verletzungsbedingt letzte Woche bei Straßenlaufmeisterschaften noch nicht am Start, kam er bei den Meisterschaften in Essingen auf Platz 7 ins Ziel.

Text und Bilder: Steffen Köngeter

David Mettler bei den 10km BaWü Straßenmeisterschaft

Nachdem zuletzt die Formkurve von David Mettler steil nach oben zeigte und er noch letztes Wochenende beim Söhrenberger Triathlon Gesamplatz 6 und den 1. Platz in seiner Altersklasse belegte, entschied er sich für einen Start bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im 10 KM Straßenlauf in Heilbronn.

Zusammen mit 250 Startern machte er sich bei optimalen Bedingungen auf die flache, amtlich vermessene Strecke und überquerte die Ziellinie nach 37.45 Minuten, was der 8. Platz in der U18 und eine Verbesserung des Vereinsrekordes um fast 8 Minuten bedeutete. Zum Saisonabschluss ist jetzt noch ein Start bei den BW-Waldlauf Meisterschaften in Essingen geplant. Man darf gespannt sein, was zum Saisonabschluss noch möglich ist.

Bild: Andreas Mettler

Abschluss der Team-Liga in Weissach im Tal

Nach zwei Jahren coronabedingter Wettkampfpause fand bei den kleinsten Leichtathleten wieder die Team-Liga statt! Die Team-Liga ist eine Wettkampfserie aus fünf Teamwettkämpfen mit jeweils einer Tageswertung und einer Gesamtwertung am Ende der Saison.

Gestartet hat die diesjährige Team-Liga im Mai in Winnenden. Unsere U8 und U10 stellte bei allen Wettkämpfen eine gemeinsame Mannschaft, da leider nicht genug Kinder für eigene Mannschaften in den beiden Altersklassen teilnahmen. Somit starteten die 6- und 7-Jährigen bei den älteren Kindern der U10. Trotz der anspruchsvolleren Disziplinen und der älteren Konkurrenz zeigte die Mannschaft durchgehend gute Leistungen. Am Ende des letzten Wettkampfs in Weissach stand mit dem neunten Platz somit eine einstellige Platzierung in der Gesamtwertung und eine super Leistung für die junge und gemischte Mannschaft da!

Die U12 aus Welzheim startete auch bei allen fünf Wettkämpfen. Sie hatten dieses Jahr sehr wenige Jungs als Teilnehmer und nahmen so bei einem Wettkampf sogar als reine Mädchen Mannschaft Teil. Die Gruppe hatte mit dem vierten Platz in Winterbach ihr bestes Einzelergebnis. Am Ende stand in der Gesamtwertung der sechste Platz für die U12 zu Buche.

Die Kinder hatten nach den zwei Jahren Wettkampfpause sehr viel Spaß bei der Team-Liga und spornten sich gegenseitig zu Bestleistungen für das Team an!

 

Leichtathleten beim Swim and Run in Winnenden 

Am Samstag den 17. September nahmen David und Andreas Mettler, sowohl Johanna Würsching von den TSF Welzheim am Winnender Swim and Run teil. Dieser Wettkampf wird traditionell von den Waiblinger Triathleten organisiert und im Wunnebad Winnenden veranstaltet. 

Bei sehr herbstlichen 12 Grad und starker Bewölkung gingen David und Johanna über die Kurzdistanz, bestehend aus 500m schwimmen und 4km laufen, an den Start. Andreas trat über die Langdistanz, welche aus 1000m schwimmen und 8km laufen bestand, an. 
Mit einer sehr starken Gesamtzeit von 24:30 min errang David den vierten Gesamtplatz und wurde zusätzlich erster in seiner Altersklasse. Johanna kam nach 29:54 min ins Ziel und durfte sich über den zweiten Platz in ihrer Altersklasse freuen. 
Für die doppelte Distanz benötigte Andreas lediglich 55:31 min und wurde mit dieser Zeit Dritter in seiner Altersklasse. 

Die Wendepunktstrecke, die durch die herbstliche Landschaft Winnendens führte, war sehr ansprechend und beinhaltete sogar ein paar kleine Passagen über Gras und Sand. 
Auch wenn das Teilnehmerfeld eher klein war, herrschte eine sehr positive Stimmung unter allen teilnehmenden Athleten, die auch die Welzheimer ansteckte. 

Bilder: Bernd Würsching

Team-Liga 2 in Urbach

Am Samstag, 28.05.22 machten sich dir jüngsten der Welzheimer Leichtathleten auf den Weg nach Urbach zu dem zweiten Team-Liga Wettkampf. Welzheim stellte bei den U10 und bei den U12ern jeweils eine Mannschaft. Leider waren die U8er wieder zu wenig, um eine eigene Mannschaft stellen zu können. So starteten die U8er zusammen mit den U10ern.

Für die U10 bzw. U8 ging es um 12 Uhr los. Es galt im Sprint, Heuler Weitwurf, Reifen Weitwurf, dem Hochweitsprung und in der Hindernisstaffel für die Kinder ihr Bestes zu geben. Die große Mannschaft mit elf Kindern verstand sich super und feuerte sich gegenseitig an zu Höchstleistungen. Bei der Siegehrung gab es dann hierfür den siebenten Platz von 16 Mannschaften. Eine sehr starke Leistung der Welzheimer Athleten und eine Verbesserung gegenüber dem ersten Team-Liga Wettkampf!

Danach um 14 Uhr starteten die U12er. Sie konnten diesmal nur eine sehr kleine Mannschaft aus ausschließlich Mädchen stellen.  Als fünfte Disziplin stand für sie ein Crosslauf über die Urbacher Finnenbahn an. Außerdem wurde statt dem Weitwurf gestoßen. Für sie stand am Ende ein starker fünfter Platz von zehn Mannschaften auf den Urkunden.

Bilder Johanna Würsching

Start der Team-Liga in Winnenden

Am Samstag, 07.05.2022 startete in Winnenden die Team-Liga, nachdem sie zwei Jahre ausgesetzt wurde. Die Athleten/innen aus Welzheim machten sich bei strahlender Sonne auf zum ersten Wettkampf nach langer Zeit. Für viele war es überhaupt ihr erster Wettkampf.

Die U8 und die U10 starteten zusammen in einer Mannschaft, da die U8 keine eigene Mannschaft stellen konnte. Insgesamt waren acht Kinder aus Welzheim beim Reifenwurf, Stabweitsprung, Staffellauf und Sprint am Start. Die sehr junge Mannschaft erreichten einen grandiosen elften Platz von 17 Mannschaften.

Die U12 aus Welzheim stellte mit sechs Athleten/innen eine Mannschaft. Die Disziplinen bei ihnen waren Sprint, Scherhochsprung, Stabweitsprung, Reifenwurf und Staffellauf. Sie erreichten einen super sechsten Platz von zwölf Mannschaften.

Alle hatten nach den zwei Jahren Zwangspause bei bestem Wetter viel Spaß und freuen sich schon auf den Wettkampf am 28.Mai in Urbach.

Bilder von Jan Moser und Stephanie Wiedmann

12-Stunden-Remstalwanderung

Wir Läufer laufen nicht nur gern, wir wandern auch sehr gerne. Nach einigen Trainingswanderungen dieses Frühjahr bei eisigem Wind, an heißen Märztagen oder
im strömenden Regen haben wir uns Ende Mai dann der Herausforderung einer 12-Stundenwanderung durch das untere Remstal gestellt:

56 Kilometer, 1.000 Höhenmeter, durch die Kommunen Fellbach, Kernen, Aichwald, Weinstadt, Korb, Winnenden, Schwaikheim, Waiblingen und Remseck am Neckar.

Und das Wetter war ideal, und wir haben es prima gemeistert.

 

 

 

49. GutsMuths-Rennsteiglauf-Marathon

Letzten Herbst hat uns das Rennsteig-Fieber gepackt: Georgia und mich. Also haben wir uns für dieses Frühjahr gleich wieder angemeldet: zum Marathon beim 49. GutsMuths-Rennsteiglauf. Aber eigentlich lässt uns der Supermarathon keine Ruhe: ob wir es doch mit Walking schaffen könnten? Vielleicht im nächsten Jahr?

Jetzt haben wir noch einmal die 42 km-Strecke glücklich bewältigt. Auch Christoph finishte sehr zufrieden den Marathon, sein allererster. Ralf lief seinen zweiten Marathon und wieder am Rennsteig, nachdem der Trollinger-Marathon während seiner Marathon-Vorbereitung abgesagt wurde.

Beim traditionellen Rennsteiglauf geht´s uns und vielen anderen nicht um Zeit, nicht ums Ergebnis, da zählt das Erleben: Rund 12 000 Teilnehmer, Läufer, Walker, Wanderer, eine eindrückliche Landschaft, die abwechslungsreiche Strecke, bergauf, bergab, eine tolle Stimmung im Start- und Zielbereich und auch auf der Strecke, zahlreiche Zuschauer, die die Sportler anfeuern, ein einzelner Trompeter im Wald, das Rennsteiglied erklingt, Wanderlieder begleiten uns beschwingt.

Und auch dafür ist ein Rennsteiglauf gut: ein Aufleben der Städte-Partnerschaft Welzheim-Auerbach unter Läufern: Aufgrund meines TSF -T-Shirts wurde ich auf der zweiten Hälfte der Marathon-Strecke erfreut angesprochen von Angela Riehs aus Welzheims Partnergemeinde Auerbach im Erzgebirge. Wir liefen einige Kilometer gemeinsam. Angela ist vor etwa 8 Jahren den Limes-Marathon in Welzheim gelaufen, damals als Vorbereitungslauf für den Rennsteig-Supermarathon. An Welzheim und den Limes-Marathon erinnert sie sich gerne zurück. Und sie richtet an uns Welzheimer Läufer die herzliche Einladung zum Gegenbesuch nach Auerbach!

Monika Loebermann

Bahneröffnung Weinstadt 2022 

Vergangenen Samstag (30. April) nahmen fünf Sportlerinnen und Sportler aus Welzheim an 
der Bahneröffnung in Weinstadt teil. Für viele im Starterfeld war es nach langer Pause 
wieder der erste Wettkampf, der insgesamt sehr gut besucht und organisiert war. Bis auf ein 
paar Regentropfen waren die äußeren Bedingungen gut. 
Im Hochsprung M14 belegte Peter Würsching mit 1,55 m den ersten Platz, Elias Stadelmaier 
konnte sich mit 1,50 m den zweiten Platz ergattern. In der Altersklasse W14 erreichte Leonie 
Ring mit einer Höhe von 1,35 m einen hervorragenden zweiten Platz. 
Elias und Peter nahmen auch am Weitsprung teil. Elias wurde dort mit 4,34 m Vierter, Peter 
landete mit 4,53 m auf dem zweiten Platz. 
Im Finale bei den 100 m erreichte Leonie mit 14,84 s eine gute Zeit (Platz 7). Elias verpasste 
mit 14,34 s knapp das Treppchen (4. Platz). 
Abschließend traten Johanna Würsching und Jolina Stoll über 800 m an. Johanna erreichte 
mit sehr guten 2:32 min den dritten Platz (WJ U18). Jolina lief diese Strecke zum ersten Mal 
und gewann mit 2,35 min ihre Altersklasse W14. 
Insgesamt verzeichneten alle Welzheimer Sportlerinnen und Sportler hohe 
Leistungssteigerungen im Vergleich zu vergangenen Wettkämpfen – diese liegen allerdings 
teilweise schon über zwei Jahre zurück. Betreut wurde das Team kompetent durch Trainer 
Tim Georg. Steffen Köngeter ließ es sich nicht nehmen trotz Verletzung seinem Team vor Ort 
die Daumen zu drücken. 

Die Bilder sind hier zu finden ....

Text: Johanna Würsching 
Bilder: Tim Georg, Bernd Wuersching 

Trainingslager in den Osterferien

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause organisierten die Verantwortlichen der Abteilung Leichtathletik des TSF Welzheims wieder ein Trainingslager in der zweiten Osterferienwoche. Insgesamt 18 Kinder und Jugendliche nahmen das Angebot an und verbrachten bei überwiegend strahlendem Sonnenschein vier sportliche Tage in der Heimat.

Schwerpunkt war gerade bei den jüngeren Athletinnen und Athleten die Vorbereitung auf die anstehenden Team Liga Wettkämpfe. Während die Sportlerinnen und Sportler der höheren Altersklassen neben dem Hochsprung auch Kugelstoßen und Speerwerfen einübten. Nach dem täglichen Mittagessen sollte die Gemeinschaft natürlich nicht zu kurz kommen. Das „Werwolfs-Spiel“ durfte dabei nicht fehlen. Ein Highlight für die Athletinnen und Athleten war besonders auch der Ausflug in den Kletterwald nach Schwäbisch Gmünd am Donnerstagnachmittag.

Zum Abschluss stand am Samstagnachmittag ein gemeinsames Grillen bei Hermann und Waltraud Loos an. Abschließend ging es noch für eine lockere Ausdauereinheit auf den Trimm-Dich Pfad.

Die letzten zwei Jahre ohne Trainingslager haben gezeigt, wie wichtig das Training in der Gemeinschaft zur Vorbereitung für die anstehenden Wettkämpfe ist.

Bilder vom Trainingslager...

BaWü Langstrecke in Gerlingen

Erster Stadion-Wettkampf von Jolina Stoll und dann gleich nur 0,5 Sekunden hinter Platz 2 und 3 bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften!
Bei dem heutigen Wettkampf in Gerlingen startete sie für den TSF über 2.000m. Dies war zu gleich ihr erster Laufwettkampf in einem Stadion.

In einem couragierten Lauf lief sie durchweg vorne mit, lag am Beginn der Zielgerade gleichauf mit der mit der späteten Zweit- und Drittplatzierten.
Im Endspurt konnte sie sich dann den 4. Platz in sehr guten 7:10,36 min. sichern.

Bilder: Steffen Köngeter

Gmünder Stadtlauf 2022 

Nach zwei Jahren, in denen der Gmünder Stadtlauf nur virtuell stattfinden konnte, durften die Läufer 
dieses Jahr wieder vor Ort an den Start gehen. Bei strahlendem Wetter und angenehmen 12 ° Celsius 
liefen sechs Läufer der TSF Welzheim auf den schönen Strecken rund um Schwäbisch Gmünd. Um an 
den Krieg in der Ukraine zu gedenken, wurde vor jedem Start für den Frieden applaudiert. 

Für Tanja Eisenmann De Palomino, die am 10 Kilometerlauf teilnahm, war es der erste Wettkampf 
überhaupt. Sie hatte sichtlich Freude daran und mit einer beachtlichen Zeit von 1:02:27 konnte sie 
sehr zufrieden mit sich sein. Jolina Stoll und Johanna Würsching teilten sich die 10km auf und 
nahmen als "Team Jojo" an der 2x 5km Staffel teil. Die ersten 5km lief Johanna, am Wendepunkt 
übergab sie die Startnummer auf Jolina, die dann die verbleibenden 5km lief. Mit ihrer Zeit von 42:30 
belegten die beiden den 1. Platz bei den Damen, sowie den 2. Gesamtplatz. 

Gleich drei TSF Läufer traten, nach einer längeren Wettkampfpause, wieder über die 
Halbmarathondistanz an und konnten hervorragende Ergebnisse erzielen. Andrea Bulling wurde mit 
einer beachtenswerten Zeit von 1:35:55 fünfte Frau und erste in ihrer Altersklasse W50. Sein Zeit-Ziel 
von 1:50 h wurde von Michael Trittler mit 1:48:18 h um gute eineinhalb Minuten unterboten. Auch 
Erwin Kuhn errichte mit einer Zeit von 1:44:35 sein Ziel "unter 1:45h" optimal und belegte außerdem 
den dritten Platz in der Altersklasse M65. 

Alle Läufer freuten sich sehr über die guten Ergebnisse, das schöne Wetter und die erstklassige 
Stimmung in Gmünd. 

Podest Plätze bei Winterlaufserie in Göppingen 

Ein drittes und letztes Mal gingen die drei Welzheimer Athleten Martin Würsching, Jolina Stoll und 
Johanna Würsching bei der Göppinger Winterlaufserie an den Start. Auf den wirklich anspruchsvollen 
Strecken gaben sie alle noch einmal ihr Bestes. 


Um ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen, fand der dritte Lauf der Winterlaufserie als 
Friedenslauf statt. Alle Einnahmen aus den Nachmeldungen, sowie der Bewirtung wurden an 
Hilfsorganisationen gespendet. Außerdem wurden Friedensflaggen gehisst, es liefen Lieder zum 
Thema Frieden und vor dem Start des Hauptlaufs wurde eine große Flagge der Ukraine auf den 
Boden gelegt, um zu zeigen, dass Sport für "Völkerverständigung, Fairplay und Frieden" steht. 


Martin Würsching trat über die 2,2 km an und konnte seine Serie mit einer Gesamtzeit von 27:32 min 
(9:14, 8:58, 9:20) erfolgreich beenden. Über die 5km errang Johanna Würsching mit einer Gesamtzeit 
von 1:07:50 h (22:15, 22:55, 22:40) den dritten Platz in der Serienwertung der Frauen. Jolina Stoll 
konnte die 10km Serie mit Bravour für sich entscheiden und wurde erste Frau mit einer 
hervorragenden Gesamtzeit von 2:07:18 h (41:41, 42:32, 42:56). 


Alle Athleten sind sehr dankbar, dass die Serie trotz Corona stattfinden konnte und haben sich über 
die professionelle und unkomplizierte Durchführung gefreut. 

Bilder: Bernd Würsching
Text: Johannna Würsching

 

Lauf rund um den Breitenauer See 

Der Obersulmer Volkslauf fand in diesem Jahr bereits zum 40. mal statt.

Nach einem Jahr Zwangspause wegen Corona, durfte der Lauf dieses Jahr wieder stattfinden. 
Zum Jubiläum hat sich der TSV Willsbach einen neuen Rundkurs um und am Breitenauer See überlegt. Für den 10 km Lauf
musste die Runde zweimal gelaufen werden. Insgesamt waren zehn Läufer der TSF Welzheim auf der schönen neuen Strecke unterwegs. 

Johanna Würsching und Jolina Stoll konnten jeweils den 1. Platz in ihrer Altersklasse belegen. Auch einige Lauftreffler durften sich über eine neue persönliche Bestzeit freuen. 
Der gemütliche Abschluss fand auf der Seeterrasse vom Standkiosk statt. 

 

 

Johanna Würsching siegt in U18 beim Stuttgart Lauf und im Bottwartal

Johanna Würsching (16) von den TSF Welzheim finishte zwei Mal die 10 km Distanz mit hervorragenden Ergebnissen.
Beim 10 km-Lauf des Bottwartal Marathons lief sie in einer Zeit von 45:41 Minuten als siebte Frau ins Ziel und freute sich über den ersten Platz in ihrer Altersklasse U18.

Auch beim Stuttgart Lauf Ende September wurde sie mit 47:11 Minuten erste in der AK U18 und kam als 22. von 270 Frauen ins Ziel.

Die Leichtathleten und Lauftreffler freuen sich mit ihr über die guten Ergebnisse und wünschen ihr weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Laufen!

Text: Monika Loebermann
Fotos: Bernd Würsching

Lauftreff beim Rietenauer Quellenlauf und auf Wanderung am Albtrauf

Über drei Juli-Wochen hinweg fand der Quellenlauf bei Rietenau dieses Jahr virtuell statt. Auch TSF-Lautreff-Mitglieder nutzten die sehr gut ausgeschilderte, abwechslungsreiche Strecke und genossen die Schönheit der Natur beim 10-km-Volkslauf in der waldig-hügeligen Gegend rund um Rietenau. Einige liefen die 10 km-Runde gleich zweimal am Stück als einen der ersten Trainingsläufe für den angestrebten Rennsteig-Marathon diesen Herbst.

Als gemeinsame Unternehmung vor den Sommerferien trafen sich die Läuferinnen und Läufer dieses Jahr mit ihren Familien zum Wandern. Der Löwenpfad "Berta-Hörnle-Tour" bei Bad Boll bot nach einem recht matschigen Anstieg auf schmalen Wanderpfaden abwechslungsreiche Naturlandschaften und herrlich weite Aussichten ins Vorland der Schwäbischen Alb und zu den Drei-Kaiser-Bergen. Außerdem ging es vorbei an der ehemaligen Bertaburg und dem Kornberghaus, wo gemeinsam gevespert wurde, und über karge Alb-Wiesen, lichte Buchenwälder und die Boller Heide zurück zum Parkplatz.

Leichtathleten aktiv auf den Strecken und als Helfer im Einsatz beim TSF Triathlon

Die drei Disziplinen 600m Schwimmen, 27 km Radfahren und 7,2 km Laufen absolvierten Johanna Würsching in einer Gesamtzeit von 1:45,20 Std; Stephanie Wiedmann 1:58,17 Std. und Andreas Mettler 1:35,45 Std. Für Johanna und Stephanie war es der erste Triathlon, Andreas ist durch und durch Triathlet.

Am Staffelwettbewerb „Welzheim Cup“ waren noch Daniel Wiedmann, Gernot Gruber, Tanja Kuhn und Waltraud Loos in unterschiedlichen Disziplinen beteiligt.

Auch einige Leichtathletik Jugendliche, Schüler und Erwachsene halfen mit die Lauf- bzw. Radstrecken zu sichern.

Für alle war es ein tolles Erlebnis nach so langer wettkampfloser Zeit.

Bild: Sophie Haarer

Die Welzheimer Leichtathleten starten ab Montag, 14.06.2021 wieder mit dem Training! 

Das Training findet auf dem Sportplatz an der Justinus-Kerner Halle statt. Der Zugang zum Sportgelände erfolgt über den hinteren Eingang an der Eugen-Hohly Halle. Ein negativer Corona Test, Impfnachweiß oder Genesenennachweis wird nur ab einer Inzidenz von über 35 benötigt. Jedoch auch für alle Kinder ab sechs Jahren.  Alle weiteren Informationen zu den Trainingszeiten und den Corona Regeln findet ihr in den beigefügten Dateien.

Wir freuen uns auf den Start des Trainings!

Download: Hygienekonzept Leichtathletik

Download: Trainigszeiten

Hallensportfest Plüderhausen 2020

Am Sonntag, den 26.01.2020 fand in Plüderhausen der erste Hallenwettkampf dieses Jahres statt. Unsere Koalas konnten diesmal noch keine Mannschaft stellen, aber die U 10 waren mit 10 Athleten am Start. Die U12 startete in einer Startgemeinschaft mit der LG Limes-Rems. Durch Krankheitsbedingte Absagen konnte leider keine eigene Mannschaft gestellt werden.

Folgende Disziplinen galt es zu absolvieren: 2 x einen 30m Sprint mit Start aus der Bauchlage, ein Zonenweitsprung in eine Weichbodenmatte, Medizinballstoßen und zum Abschluss eine Pendelstaffel.

Da immer 2 Teams eine der Disziplinen gemeinsam durchlaufen, hatte die U10 die späteren Sieger der LG Limes Rems als direkten Konkurrenten. Die durchweg ältesten Athleten des Jahrgangs waren unseren sehr jungen Teilnehmern und wie sich herausstellte , auch allen anderen Mannschaften überlegen. Unser Team ließ sich nicht beirren und alle lieferten ihre besten Leistungen ab. Die Freude bei der Siegerehrung war dann sehr groß, denn unter 14 teilnehmenden Mannschaften hatten sich die U10 den tollen 4. Platz erkämpft. Mit diesem Kampfgeist starten wir gerne in die Team-Liga 2020.

Die U12 erreichte mit 4 eigenen Athleten und den Athleten der LG Limes-Rems den achten Platz.

Mit dabei waren für die U10: Levi Baireuther, Konstantin Staudinger, Arseni Baskov, Andrei Ionita, Joshua Welcer, Hannah Köpf, Mariella Klein, Ella Freese, Lotta und Leandra Stadelmaier
Mit dabei waren für die U12: Ylvie Trittler, Marius Stadelmaier, Svea Tritler, Finn Siede

Die Bilder finden Sie hier: Hallensportfest Plüderhausen 2020

Text: Elisabeth Schulte

Der Nikolaus bei den Leichtathleten

Bei den Leichtathleten ist es eine Tradition, dass der Nikolaus unseren jungen Athleten einen Besuch abstattet. Am 10. Dezember war es wieder soweit. Zunächst trainierten die U 8er und U 10er getrennt in ihren Gruppen. Dann versammelten sie sich in einem Hallenteil  und stimmten „Last uns froh und munter sein“ an. Die Tür ging auf und der Nikolaus trat herein. Erfreut über diesen Empfang begrüßte er die kleinen Sportler. Er lobte die Kinder für ihr fleißiges Training Woche für Woche und dass sie aller in so großer Zahl regelmäßig dabei sind.

Allerdings gab es auch ein paar mahnende Worte an die U 10er. Durch die hohe Anzahl der Kinder, es sind jetzt um die 40, wäre es manchmal sehr laut in der Halle. Die Trainerinnen kämen dagegen nicht an und sie würden nach dem Training mit heiserer Stimme die Halle verlassen. Der Nikolaus fragte, wer von den Kindern auch ein Gedicht aufsagen könne. Darauf reckten sich viele Arme in die Höhe. Zu Zweit oder in kleinen Gruppen wurden dann verschiedene und teilweise auch sehr lange Gedichte vorgetragen. Dafür wurden Alle vom Nikolaus sehr gelobt. Er öffnete seinen großen Sack und jedes Kind erhielt von ihm ein kleines Geschenk. Nach der Verabschiedung stimmten fast 50 Kinder noch ein paar Lieder an und zu „In der Weihnachtsbäckerei“ verließ St. Nikolaus wieder die Halle. Natürlich hatte er vorher das Versprechen gegeben im nächsten Jahr wieder rein zu schauen.

Text und Bilder: Elisabeth Schulte

 

 

Welzheimer Leichtathleten der U12 erkämpfen sich den Gesamtsieg der Team-Liga Rems-Murr 2019

Podestplatz für die kleinsten Athleten der U8! Die Kinder der Altersklasse U10 werden fünfter!

Bei wunderschönem Herbstwetter fand am vergangenen Samstag, den 12.10.2019 der Saisonabschluss in der Team-Liga Rems-Murr in Rommelshausen, statt.

Die Sportler der Altersklasse U12 sicherten sich, mit ihrem vierten Tageserfolg, den Gesamtsieg der Saison 2019. Die Kinder der Altersklasse U10 erkämpften sich den 5. Platz in der Gesamtwertung. Die kleinsten Athleten der TSF stiegen auf das Podest und erreichten einen hervorragenden 3.Platz in der Gesamtwertung.

Die kleinsten Sportler starteten, bei sehr guten äußeren Bedingungen, mit vier Disziplinen in den Wettkampftag. Beim fliegenden Sprint über 30m rannten die Kinder durch die Lichtschranke. Eine sehr anspruchsvolle Disziplin war an diesem Tag der Ziel-Weitsprung in Reifen, hier wird den kleinen Athleten koordinativ schon viel abverlangt. Die Kinder müssen weit springen und dabei auch noch in einem Reifen landen. Bei der Hindernispendelstaffel über 30m rennen die Kleinen über Hindernisse und sollten dabei noch schnell sein, den Staffelstab sollten sie dabei nicht verlieren. Der Drehwurf mit einem Fahrradreifen bereitet die Kinder, auf verschiedenen Wurfdisziplinen in der Leichtathletik, vor. In der Tageswertung erreichten die Welzheimer Kinder der Altersklasse U8, einen hervorragenden, zweiten Platz.

Mit etwas Verzögerung starteten die Leichtathleten der Altersklasse U10, am Mittag, in den Wettkampf. In vier anspruchsvollen Disziplinen zeigten die Kinder was sie bereits, mehrfach im Training geübt hatten. Es gab einen Zonenweitsprung, eine Hindernispendelstaffel, einen Drehwurf aus dem Diskusring und einen fliegenden Sprint über 40m durch die Lichtschranke. Angefeuert durch Trainer und Eltern erreichten die Kinder der U10 einen sehr guten 6. Platz, von insgesamt 17 Teams, in der Tageswertung.

Auch am Saisonabschluss erkämpften sich unsere Athleten der U12 den Tagessieg, vor den Athleten vom VfL Winterbach. Die mannschaftliche Geschlossenheit des Teams ist besonders bemerkenswert, schafft es ein Athlet nicht seine beste Leistung zu zeigen, springt einfach ein Mannschaftskamerad ein. Besonders im Staffellauf über 6 x 50m zeigten die Kinder was sie, mit Ihren jungen Jahren, bereits können. Durch sehr gute Staffelübergaben und eine hervorragende Sprintstärke gewannen sie den Staffellauf überlegen.  Auch im Scherhochsprung und im Weitsprung konnten die Kinder geschlossen überzeugen. Aufgeregt standen unsere Athleten das erste Mal im Diskusring, hier durften sie den Diskus aus dem Käfig in Zonen werfen. Abgerundet wurde der Wettkampf mit dem Hürdensprint über 50m.

Folgende Leichtathleten waren in Rommelhausen dabei:

U8: Lian Sigloch, Arseni Baskov, Joshua Welcer, Ella Freese, Jannik Schneider, Lotta Moser, Lisa Munz, Lotta Stadelmaier, Leandra Stadelmaier

U10: Martin Würsching, Marius Stadelmaier, Finn Siede, Levi Baireuther, Daniel Müller, Konstantin Staudinger, Hannah Köpf, Klara Moser

U12: Peter Würsching, Elias Stadelmaier, Maximilian Staudiger, Maximilian Wiedmann, Liam Sauer, Jonas Mettler, Leonie Ring, Larissa Geromiller, Fabian Geromiller, Josephine Kral

 

U8 - Dritter Platz der Team-Liga 2019!

Lian Sigloch, Arseni Baskov, Joshua Welcer, Ella Freese, Jannik Schneider, Lotta Moser, Lisa Munz, Lotta Stadelmaier, Leandra Stadelmaier, Sarah Köpf, Maximilian Hahnsch, Lukas Bischoff, Finn Joos, Mariella Klein

 

U10 – Fünfter Platz der Team-Liga 2019

Martin Würsching, Marius Stadelmaier, Finn Siede, Levi Baireuther, Daniel Müller, Konstantin Staudinger, Hannah Köpf, Klara Moser, Jonas Schneider, Andrei Ionita, Anna Apolzan, Kaan Bolat, Tim Kuzinna

U12 – Sieger Team-Liga 2019

Peter Würsching, Elias Stadelmaier, Maximilian Staudiger, Maximilian Wiedmann, Liam Sauer, Jonas Mettler, Leonie Ring, Larissa Geromiller, Fabian Geromiller, Josephine Kral, Lenny Sigloch, Yilvi Trittler, Mara Samrock

Wir gratulieren allen Leichtathleten zu ihren hervorragenden Leistungen! Vielen Dank auch allen Eltern, Betreuern, Trainern und Unterstützern, die unsere Kinder, das ganze Jahr, immer wieder motiviert haben und ihren zur Seite stehen. Diese Saison werden wir gemeinsam, am 23.11.2019, mit unserer Jahresabschlussfeier abschließen und feiern.

Text: Steffen Mirre
Fotos: Bernd Würsching, Kathrin Oesterheld, Steffen Mirre

Alle Bilder des Teamliga Finales...

Kreismeisterschaften U12 in Welzheim

Am Samstag, den 21.September 2019, fanden die diesjährigen Kreismeisterschaften bei strahlendem Wetter in Welzheim statt. Die Athleten wurden nach ihren Vereinen in Riegen eingeteilt. So ging es vom Wurf, zum Weitsprung, Hochsprung, Sprint und Hürdenlauf.

Unter den Schülern M10 gewann Fabian Geromiller und wurde somit Kreismeister. Dritter wurde Lenny Sigloch. Bei unseren Älteren, den Schülern M11, schaffte es Peter Würsching als Dritter auf das Podest. Jonas Mettler wurde Vierter. In der Mannschaftswertung erkämpften sich Fabian Geromiller, Lenny Sigloch und Peter Würsching den ersten Platz. Die zweite Mannschaft der Welzheimer mit Jonas Mettler, Liam Sauer und Maximilian Wiedmann erreichten den dritten Platz.

Bei den weiblichen Schülerinnen W10 erkämpfte sich Larissa Geromiller den zweiten Platz. Josephine Krahl wurde Vierte, gefolgt von Janna Gabber mit dem fünften Platz. In der höheren Altersklasse, den Schülerinnen W11, schaffte es Leonie Ring auf den dritten Platz. Zweiter in der Mannschaftwertung wurden Larissa Geromiller, Josephine Kral und Leonie Ring. Janna Gabber, Ida Krautter und Ylvie Trittler erreichten den siebten Platz.

Wir bedanken uns bei den vielen Helfern für ihren Einsatz und für die vielen Kuchenspenden!

Bilder der U12 Kreismeisterschaften... (Bilder by Bernd Würsching)

Gleich 2 neue Rekorde beim Inklusionssportfest

Am Samstag, 21. September 2019 veranstaltete die Behindertensportgruppe der Leichtathletikabteilung ein Inklusionssportfest. Menschen mit und ohne Handicap starteten gemeinsam. Nach einer kurzen Ansprache des TSF-Sportvorstandes Steffen Mirre, wurden die Athleten mit einem Aufwärmprogramm von Waldtraud Loos fit gemacht.

Zuerst stand der 50-Meter-Sprint auf dem Programm. Hier traten Sportler mit und ohne Handicap gegeneinander an, darunter waren viele Kinder der Leichtathletik Abteilung. Natürlich wurden die Sprinter von den anderen Athleten und Gästen angefeuert. Nach dem Sprint, verteilten sich die Athleten auf drei Stationen: Ballweitwurf (80 und 200 gr), Weitsprung und Standweitsprung sowie Kugelstoßen.

Highlight des Tages war der Kugelstoßwettkampf mit namhaften Athleten aus Baden-Württemberg. Mit im Starterfeld waren einige dt. Seniorenmeister. Auch drei Athleten der TSF Welzheim waren mit am Start: Steffen Mirre, Waltraud Loos und Johanna Würsching. Die großartige Unterstützung der Zuschauer beflügelten viele Athleten zu persönlichen Jahres-Bestleistungen. Die beiden herausragendsten Leistungen waren die neuen Rekorde von Yannis Fischer (Singen) und Niko Kappel. Bei Yannis landete die Kugel im ersten Versuch über der 9-Meter-Marke, was einen neuen Deutschenrekord der F40-Startklasse bedeutete. Mit der begeisterten Unterstützung des Publikums wuchtete Niko Kappel die 4 kg Kugel im 5. Versuch auf unglaubliche 14,46 m. Das waren gleich 35 cm weiter als seine bisherige Bestleistung und damit neuer Weltrekord. Leider war dies „nur“ ein inoffizieller Rekord, da der Wettkampf kein IPC-Wettkampf war.

Nachdem sich die Athleten und Gäste bei kulinarischen Köstlichkeiten gestärkt hatten, erfolgte die Siegerehrung. Dabei bekamen alle Teilnehmer Medaillen und Urkunden. Alle, die an diesem Inklusionssportfest teilnahmen waren Gewinner!

Die Ehrung wurde von Landestrainer Thomas Strohm und Paralympicssieger Niko Kappel durchgeführt.

Bedanken möchten wir uns für die zahlreichen Helfer der TSF Leichtathletikabteilung, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Eine gelungene Veranstaltung!!! - WAS FÜR EIN TAG!!!

Bilder des Inklusionssportfestes... (by Bernd Würsching)

Erfolgreicher Wettkampf-Tag für unsere Leichtathleten in Winterbach

Letzten Samstag, den 20. Juli 2019, traten unsere drei Altersgruppen U8, U10 und U12 bei der vierten Team-Liga in Winterbach an und waren erfolgreich.
Die Sportler der U12 belegten wieder einmal den 1. Platz, die U8 wurden Zweiter und die U10er waren mit dem 4. Platz ganz vorne dabei.

Bei heißen Sommertemperaturen begannen die Jüngsten mit ihren 4 Disziplinen und ließen 7 Mannschaften hinter sich. Sie warfen hervorragend mit Sandsäckchen in Zonen, dann folgte der Weitsprung über ein Schaumstoff-Hindernis in die Grube. Gemessen wurde auch hier in Zonen. Mit dem rechten Bein zuerst hüpften sie einbeinig durch sechs Reifen, zurück ging es dann auf dem anderen Bein. Eine motorisch anspruchsvolle Übung auf Zeit. Abschließend sprinteten sie noch zweimal im Slalom auf 30m. Der zweite Platz war eine große Überraschung und die Kids freuten sich zusammen mit Koala Bobby, unserem Maskottchen.

Die Leichtathleten der U10 mussten mittags ran und technisch anspruchsvolle Disziplinen absolvieren. Es gab einen Stab-Weitsprung in die Grube, zwei 30m Läufe über 30cm hohe Hürden, ein Medizinball-Stoßen mit 1kg Bällen und Wechselsprünge nach dem Kinderleichtathletik-Wettkampfsystem „vom Mehrfach-Springen zum Dreisprung“. Die Leistungsdichte der Altersgruppe U10 ist enorm hoch, so dass der 4. Platz eine hervorragende Platzierung darstellt.

Die U12er als „alte Hasen“ durften insgesamt 5 Disziplinen durchlaufen. Sie bewiesen abermals ihr Können im Sprint über 50m aus dem Startblock, beim Stabweitsprung wie auch bei den altersgerechten Mehrfach-Sprüngen, die zum Dreisprung führen sollen. Die erfahrenen Sportler stießen mit 1,5 kg schweren Medizinbällen und legten kurze Sprints bei der 4minütigen Hindernisstaffel über kleine Hürden ein. Die Sportlerinnen und Sportler der U12 gaben mit Hingabe alles und holten sich wohlverdient den 1. Platz aller Mannschaften.

Folgende Leichtathleten waren dabei:

U8: Arseni Baskov, Lisa Munz, Lotta Moser, Maximilian Hahnsch, Ella Freese, Jannik Schneider, Lian Sigloch, Leandra Stadelmaier, Lotta Stadelmaier, Lukas Bischoff, Joshua Welcer

U10: Martin Würsching, Marius Stadelmaier, Jonas Schneider, Konstantin Staudinger, Finn Siede, Levi Baireuther, Tim Kuzinna, Daniel Müller, Hannah Köpf, Klara Moser

U12: Peter Würsching, Elias Stadelmaier, Maximilian Staudinger, Maximilian Wiedmann, Liam Sauer, Jonas Mettler, Larissa Geromiller, Fabian Geromiller, Lenny Sigloch, Josephine Kral

Wir gratulieren allen Sportlern zu ihren sehr guten Leistungen und wünschen schöne Sommerferien!

Text: Kathrin Oesterheld
Fotos: Kathrin Oesterheld, Ludwig Geromiller, Anna Köpf

Läufer der LA Abteilung starten beim TSF Triathlon

Bei idealen Bedingungen starteten am Samstag, 06. Juli 2019 acht Leichtathleten – meist Läufer - beim 35. Welzheimer Triathlon. Jeder nutzte die Gelegenheit, die Spitzenathleten, welche ab 12.45.Uhr beim Liga Wettbewerb starteten, zu beobachten.

Sichtlich beeindruckt über die schnellen Schwimm- und Wechselzeiten auf das Rennrad startete Andreas Mettler seinen Wettkampf bei dem „Jedermannwettbewerb“. Von 279 Triathleten wurde er 16.ter und in der Altersklassenwertung M50 belegte er Platz 3.

Am Welzheimer Mannschaftscup beteiligten sich zwei Teams: „wenn`s läuft-dann läufts RASANT“ mit Sven Oesterheld (600m Schwimmen) Steffen Mirre (21km Radfahren) und Jennifer Mandel (5km Laufen); sie erkämpften sich den 3. Platz hinter den Sportlern „Schölleshof“ und „Junge Union Welzheimer Wald“.

Zu dem Team: „wenn`s läuft – dann läufts CHARMANT“ gehörte Rainer Strohmaier (Schwimmen), Ralf Hirzel (Radfahren) und Steffi Edrich (Laufen). Sie mussten sich knapp der Mannschaft der Stadtverwaltung geschlagen geben.

Daniel Wiedmann startete für das Team, Junge Union Welzheimer Wald und gewann mit seinen Sportkameraden den 2. Platz.

Für alle Teilnehmer war es ein anstrengender, aber sehr schöner Wettkampf.

Text: Waltraud Loos

Große Begeisterung beim „Lauf in die Sonne“

Mit einer großen, gemischten Gruppe von fast 30 Läufern und Walkern vom TSF-Lauftreff und vom Welzheimer „ZVW-Lauf-geht´s“-Lauftreff, darunter auch viele diesjährige Laufneulinge, starteten wir in Nellmersbach beim „Lauf in die Sonne“: Die einen liefen 10 km, die anderen 5,8 km und ein Teil walkte 7,5 km. Alle kamen zufrieden ins Ziel: stolz, das erste Mal die 10 km-Strecke bewältigt zu haben; glücklich, nicht Letzter zu sein; stolz, schneller gelaufen zu sein als jemals im Training; glücklich, den ersten oder zweiten Platz erkämpft zu haben; oder einfach nur entspannt und mit Spaß gelaufen zu sein.

Ausgepowert und doch hochmotiviert saßen wir im Anschluss in der Mehrzweckhalle in Nellmersbach zusammen und genossen das umfangreiche Frühstücksbuffet, das die „Hot Socks“ für die Teilnehmer liebevoll gerichtet hatten. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

Monika Loebermann

2. Leichtathletik Team-Liga am 01.06.2019 in Urbach

Schon zu Beginn des Mannschaftsvierkampfs war es unerträglich heiß, Schatten war Mangelware und die Sonnencreme klebte auf der Haut, aber unsere jungen Leichtathleten der U8 (Jahrgänge 2012/2013) und U10 (Jahrgänge 2010/2011) waren hoch konzentriert und absolvierten mit viel Freude den zweimaligen Sprint aus verschiedenen Startpositionen, einen Hochweitsprung (3 Sprünge über eine Stange in die Weitsprunggrube), 6 Würfe mit zwei verschiedenen Geräten und eine Pendel-Slalom-Staffel. Die achtköpfige Mannschaft der Koalas zeigten solide Leistungen und platzierten sich bei den Einzeldisziplinen auf die Plätze (5/4/8/5), wobei sich die technisch schwierige Wurfdisziplin mit Wurfstab und Tennisring als große Herausforderung darstellte. Am Ende reichte es zu Platz 6 von insgesamt 8 Teams. Die Wettkampf-erfahrenen U10er konnten ihr Potenzial vor allem in der Hindernis-Staffel, beim Wurf mit Heuler und Reifen und im Hochweitsprung ausschöpfen und zeigen. Leider lief der Sprint nicht ganz so flüssig. Die Einzelplatzierungen waren 7 (Sprint) 4 (Hochweitsprung) 3 (Wurf) 2 (Staffel). Sie kamen auf den guten 4. Platz von insgesamt 12 Mannschaften des Rems-Murr-Kreises.

Starter der U8: Lotta Moser, Lian Sigloch, Leandra Stadelmaier, Lotta Stadelmaier, Finn Joos, Joshua Welcer, Mariella Klein, Lisa Munz

Starter der U10: Martin Würsching, Marius Stadelmaier, Konstantin Staudinger, Finn Siede, Anna Apolzan, Klara Moser, Levi Baireuther, Kaan Bolat

Text: Kathrin Oesterheld

Fotos: Bernd Würsching

Erfolgreicher Start der Leichtathleten in die Team Liga 2019

In Schmiden startete am Samstag, den 11. Mai 2019 die diesjährige Team Liga.

Pünktlich zu Beginn erschien die Sonne und ein erfolgreicher Wettkampf konnte starten.

Als erstes war unser Team der U 8 an der Reihe. Zu absolvieren waren die folgenden Disziplinen: 2x30 mit jeweils einem Start aus der Schrittstellung und rückwärts zur Laufrichtung, ein Zonenweitsprung, ein Schlagwurf mit Tennisbällen und zum Abschluss eine Pendelstaffel über Hindernisse. Die Mannschaft unserer Jüngsten mit Maximilian Hahnsch, Sarah Köpf, Ella Freese, Lotta Moser, Lisa Munz, Lotta und Leandra Stadelmaier konnte sich über den 5. Platz in der Tageswertung freuen.

Anschließend starteten die U 10 mit den gleichen Disziplinen in den Wettkampf. Bei den Größeren betrug die Sprintstrecke 2 x 40 m und die Staffel musste 4 Minuten gelaufen werden. Alle Athleten gaben ihr Bestes und erreichten den 6. Platz bei 16 teilnehmenden Teams in ihrer Altersklasse. Dabei waren: Marius Stadelmaier, Martin Würsching, Finn Siede, Daniel Müller, Hannah Köpf, Levi Baireuther und Konstantin Staudinger.

Am erfolgreichsten war unser Team der U 12. Beim Sprint über 50m aus dem Startblock zeigten sie ihre ganze Stärke und waren dann in der Pendelstaffel ebenso hervorragend. Auch bei den anderen Disziplinen, Stab-Weitsprung und Wurf konnten sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Gerade im Wurfbereich haben sich die Leistungen der Kinder gegenüber dem Vorjahr stark gesteigert. Belohnt wurden unsere Sportler für ihren Einsatz mit dem 1. Platz.

Die erfolgreichen Leichtathleten waren: Jonas Mettler, Lenny Sigloch, Maximilian Staudinger, Maximilian Wiedmann, Peter Würsching, Elias Stadelmaier, Liam Sauer, Leonie Ring, Mara Samrock, Larissa und Fabian Geromiller.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen und freuen uns auf die weiteren Wettkämpfe.

Alle Bilder sind hier zu finden....

Bericht: Elisabeth Schulte
Fotos: Bernd Würsching

Osterferientrainingslager in Sonthofen

In den Osterferien ging es für rund 25 Athleten und Betreuer der TSF Welzheim ins Trainingslager nach Sonthofen.
Bei nahezu immer bestem Trainingswetter fand man inmitten von Bergen gute Trainingsbedingungen vor. Anders als in den letzten Jahren war man in einem Gästehaus oberhalb von Sonthofen untergebracht und nicht in einer Jugendherberge.

Montags wurde gleich nach dem Ankommen eine lockere Einheit auf den Wegen um die Unterkunft absolviert. Mittags ging es dann zur zweiten Einheit ins Stadion runter nach Sonthofen. Im Training wurde zumeist in drei Gruppen, gemäß dem Alter trainiert. Dienstags wurde auch zweimal trainiert. Morgens standen ein paar Leistungstests an, 30m und 50m Sprinten, sowie ein Sprunglauf. Am Mittwoch gab es einen trainingsfreien Nachmittag, der am Alpsee bei Tretbootfahren und Minigolf verbracht wurde. Donnerstags standen nochmal zwei Einheiten auf dem Trainingsplan. Die Abende wurden zumeist gemeinsam bei einem Quiz oder Spielen gemütlich verbracht. Freitags ging es schon vor dem Frühstück raus für eine kleine Laufrunde mit Bergsprints. Danach wurden die Zimmer geräumt und es gab ein reichliches Frühstück mit Rührei, Pfannenkuchen, Brötchen und Müsli. Danke auch an unser Küchenteam, welches von vielen Athleten für das beste Essen jemals in einem Trainingslager gelobt wurde. Gegen Mittag stand noch eine Trainingseinheit im Stadion an, jedoch entschied man sich aufgrund des schlechten Wetters mit Regen und Windböen, diese ausfallen zu lassen und sich gleich auf die Heimreise zu begeben. Nun steht die Sommersaison für die Athleten an und es wird sich zeigen ob sich die Plagen des Grundlagentrainings im Winter und des Trainingslagers bezahlt machen. Allen Athleten eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison, sowie ein Dankeschön an alle Trainer und Betreuer, die an diesem Trainingslager mitgewirkt haben.

Alle Bilder sind hier zu finden.....

Text: Fabian Blum
Bilder: Tim Georg, Stephanie Wiedmann, Fabian Blum, Steffen Köngeter